Über uns

Einige Informationen zum Stadtverband der Musikvereine der Stadt Horb

Abschrift:

-- Geschäftsordnung --
1. Die Musikvereine der Großen Kreisstadt Horb / N. bilden einen in sich geschlossenen Zweckverband ohne rechtsbindende Grundlage. Jeder Mitgliedsverein behält ausnahmslos seine Selbstständigkeit. Der Zweckverband führt den Namen "Stadtverband der Musikvereine der großen Kreisstadt Horb / N.". Er richtet sich nach den Richtlinien des BVBW sowie nach den Satzungen der Mitgliedsvereine.

2. Der Stadtverband besteht aus den Musikvereinen Ahldorf, Altheim, Betra, Bittelbronn, Dettingen, Diessen, Grünmettstetten, Horb, Nordstetten, Obertalheim, Rexingen und Untertalheim. Die Vorsitzenden der Vereine beurkunden durch ihre Unterschrift die Mitgliedschaft ihres Vereins im Stadtverband und garantieren dadurch die gemeinsame Zielsetzung für die Zukunft. die Mitgliedschaft endet, wenn die Vorstandschaft eines Vereine den Austritt beschließt oder der Stadtverband sich auflöst. Die Auflösung des Stadtverbandes erfolgt, wenn 2/3 der Mitglieder dafür stimmen. Der Austritt eines Vereins bedarf schwerwiegender Gründe. ee ist nur zum Ende eines laufenden Jahres möglich. Ein Austritt begründet keinen Rechtsanspruch auf eventuell erworbenes Vermögen des Stadtverbandes.

3. Aufgabe und Zielsetzung des Verbandes ist die
    - Gleichstellung in der Unterstützung und Förderung der  kulturellen Betätigung in finanzieller und
       materieller Hinsicht entsprechend der kulturellen Bedeutung der Vereine durch die Stadt Horb,
    - Koordinierung der fachlichen und überfachlichen Jugendarbeit und Jugendausbildung in den Vereinen selbst sowie zusammen mit anderen Verbänden und Vereinigungen,
    - Unterstützung in der Jugendausbildung durch die Stadt Horb,
    - gemeinsame Lösung von Problemen und gegenseitige Unterstützung,
    - Darstellung der kulturellen Bedeutung der Mitgliedsvereine,
    - Pflege und Förderung der Kameradschaft und des Zusammengehörigkeitsgefühls,
    - erhaltung, Pflege und Förderung der Blas. und Volksmusik.

4. Bestimmendes und ausführendes Organ des Stadtverbandes sind die Vorsitzenden der Mitgliedsvereine bzw. deren Stellvertreter. Beschlüsse werden mehrheitlich gefasst und gemeinsam ausgeführt. Der Stadtverband ist bei Anwesenheit von 2/3 seiner Mitglieder beschlussfähig. Der Stadtverband wählt aus seinen Mitgliedern einen Geschäftsführer und einen gleichberechtigten Stellvertreter. Eine Wiederwahl ist möglich. Wahlmodus und Amtsdauer bestimmt der Stadtverband, ebenso den Aufgaben- und Tätigkeitsbereich der Geschäftsführer und der Kassenprüfer.

5. Sitzungen des Stadtverbandes finden mindestens zweimal im Jahr statt. Sie werden vom Geschäftsführer durch schriftliche Einladung unter Angabe der Tagesordnung einberufen.

6. Kassengeschäfte werden von den Geschäftsführern getätigt. Richtlinien hierzu erteilt der Stadtverband. als Mitgliedsbeitrag erhebt der Stadtverband DM 20,-- pro Jahr und Verein.

7. Die Mitglieder sind berechtigt, Sitzungen zu beantragen, dort Anträge zu stellen und abzustimmen. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Stimmenthaltungen werden nicht gewertet. Über die Sitzung ist von einem Geschäftsführer ein Protokoll zu fertigen und den Mitgliedern auszuhändigen.

8. Außergewöhnliche Anträge der Mitglieder an die Stadt Horb werden vorab dem Stadtverband zur Stellungnahme zugeleitet.

9. Der Stadtverband richtet bei der Volksbank Horb ein Sparkonto und bei der Kreissparkasse in Horb ein Girokonto ein. Verfügungsberechtigt über beide Konten sind die Geschäftsführer. Größere Zuwendungen werden nach Maßgabe des Stadtverbandes gebucht.

Genehmigt und beurkundet am 14. November 1987 durch die Mitgliedsvereine:

Anlage Fotokopie der Unterschriftenliste:


Weitere Informationen zu einzelnen Vereinen findet man auch unter Blasmusikkreisverband-Freudenstadt.de

Unterschriftenliste
Unterschriftenliste